Kontakt

Leiterin
Christiane Gernez

Kindertagesstätte St. Marien
Wittlicher Straße 2
54524 Klausen

Tel.: 06578 - 593
Fax: 06578 - 984855

Öffnungszeiten

Kernzeiten mit Kindergartenbus
08.30 Uhr bis 12.00 Uhr
14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Erweiterte Öffnungszeiten
(mit Anmeldung):
07.30 Uhr bis 12.30 Uhr
14.00 Uhr bis 16.30 Uhr

Ganztagsbetreuung
7.30 Uhr bis 16.30 Uhr
durchgehend mit Mittagessen

Tagesgestaltung in der Kindertagesstätte St. Marien

Der Vormittag

Unsere Kindertagesstätte öffnet um 7.30 Uhr mit dem Frühdienst. Die zum Frühdienst angemeldeten Kinder werden von zwei Erzieherinnen in einer Gruppe betreut. Um 8.30 Uhr endet der Frühdienst und die Kinder gehen mit den Erzieherinnen in ihre Stammgruppen. Nun beginnt das Freispiel. Während dieser Zeit können die Kinder an gezielten Beschäftigungen teilnehmen (z.B. kreatives Gestalten, Gesellschaftsspiele, Geschichten hören...), oder ein Spiel frei wählen, in der Puppenecke, in der Bauecke und anderes. Den Zeitpunkt des Frühstückens darf jeder selbst bestimmen. Da dies von den Kindern manchmal vergessen wird, erinnert die Erzieherin sie daran.

Der Morgen endet mit einer besonderen Aktivität, an der alle Gruppenmitglieder teilnehmen (zum Beispiel Lieder singen, Gespräche führen, Bilderbücher anschauen, Kreisspiele machen). Vorher müssen wir gemeinsam aufräumen. Nähere Informationen zu den Aktivitäten entnehmen Sie dem Wochenplan an der Gruppenpinnwand.

Um 12.00 Uhr werden die Kinder abgeholt oder fahren mit dem Bus nach Hause. Manche Kinder werden noch bis 12.30 Uhr in der Spätdienst-Gruppe betreut und gehen dann nach Hause.

Für die Teilnahme am Früh- und/oder Spätdienst sollen die Kinder bitte angemeldet werden, denn der Personalschlüssel ist in diesen Zeiten reduziert. Die Eltern können auch kurzfristig den Betreuungswunsch anmelden, zum Beispiel bei Verspätung oder wenn ein unvorhergesehener Termin ansteht, und man das Kind nicht zur vereinbarten Zeit abholen kann.

Die Mittagszeit

Die Ganztagskinder treffen sich um 12.00 Uhr in der Spätdienstgruppe und gehen um 12.30 Uhr mit den beiden Erzieherinnen des Mittagsdienstes in den Waschraum, um ihre Hände zu waschen. Danach versammeln sich alle zum Mittagessen im Förderraum. Es besteht eine feste Sitzordnung. Der Tisch wird gedeckt und wir beginnen nach dem gemeinsamen Tischgebet zu essen. Die Mahlzeiten werden in der Einrichtung von unseren beiden Hauswirtschaftskräften frisch zubereitet. Die Erzieherinnen im Mittagsdienst begleiten die Kinder während der gesamten Mittagsphase. Sie reichen die Speisen, essen auch von den Mahlzeiten (Vorbildverhalten), führen Gespräche mit den Kindern und sorgen für die Einhaltung von Tischmanieren. Nach dem Essen werden die Zähne geputzt. Jetzt können die Kinder entscheiden, ob sie schlafen oder zur Ruhephase in den Gruppenraum gehen. Hier werden z.B. Geschichten vorgelesen, Bilder gemalt, Märchen gehört.

Die Kinder haben auch die Möglichkeit, sich im Freigelände der Kita aufzuhalten. Jüngere Kinder, bzw. Kinder, die den Mittagsschlaf benötigen, schlafen im Ruheraum auf ihren Liegematten. Sie werden von einer Erzieherin des Mittagsdienstes betreut.

Der Nachmittag

Ab 14.00 Uhr ist die Einrichtung wieder für alle Kindergartenkinder geöffnet. Eine ruhigere Atmosphäre, mehr Platz, intensivere Spielmöglichkeiten und mehr Zeit der Erzieherinnen für das einzelne Kind sind die Vorzüge des Nachmittags, an dem in der Regel weniger Kinder die Einrichtung besuchen. Den Kindern ist es freigestellt, gezielte Beschäftigungen vom Vormittag weiterzuführen oder „frei zu spielen". Nach dem gemeinsamen Aufräumen endet die Kindertagesstätte um 16.30 Uhr.